Camping Las Dunas

Newsletter April 2021

Der Frühling mit seinen langen Tagen macht sich unweigerlich bemerkbar und auch die stärkere Sonneneinstrahlung macht sich angenehm bemerkbar. Alles ist in voller Blüte und der “Winterschlaf” der Natur ist endgültig vorbei. Unweigerlich denkt man da an Sonne, Strand, Grillen…ans Campen.

Und tatsächlich, bald ist es wieder soweit und Las Dunas wird wieder Gäste empfangen können.

Wie im Vorjahr wird es wohl diese Saison auch bestimmte Bestimmungen zu beachten geben, damit der Urlaub für alle so angenehm und sicher wie möglich ist. Doch haben wir das Glück, dass Campen an der frischen Luft ohnehin als eine der sichersten Urlaubsmöglichkeiten gilt, und dass die geräumigen Plätze und Einrichtungen, sowie der breite Strand von Las Dunas es denkbar einfach machen Abstände zu wahren.


Eine RKI-Studie widerlegt Politiker: Reisen in Urlaubsländer waren kein Pandemietreiber

Laut der Studie kam es auf Reisen in häufige Urlaubsländer zu weniger intensiven Kontakten mit der einheimischen Bevölkerung und damit zu einem geringen Ansteckungsrisiko im Gegensatz zu Personen, die zu Familienbesuchen in ihr Herkunftsland reisten. Dazu hätten auch „Übernachtungen in Touristischen Unterkünfte, die im vergangenen Sommer oftmals Hygieneregeln unterlagen“, beigetragen.

(Quelle: RKI, Epidemiologisches Bulletin 8/2021)


Laladu die Schildkröte

Viele von Ihnen kennen Laladu, unser bei Jung und Alt beliebtes Maskottchen, bestimmt schon. Doch wissen Sie auch, wie es dazu kam?
Das Gebiet, in dem Las Dunas liegt, ist Habitat einer bestimmten Schildkrötenart, der “Tortuga de l’Arbera”, auch als Mediterrane Schildkröte bekannt. Sie ist aktuell vom Aussterben bedroht und steht daher unter Schutz. Ca. 30km vom Camping entfernt, in der Serra de l’Albera, liegt ein Schutz- und Aufzuchtzentrum, wo diese Tiere aufgenommen und aufgezogen werden, um sie später wieder in die Natur zu entlassen um die bestehenden Populationen zu stärken. Das Zentrum kann täglich besichtigt werden.


Earth Day, der Tag der Erde am 22. April

Wussten Sie, dass am 22. April der Tag der Erde gefeiert wird? Es geht darum, Nachhaltigkeit zu fördern und die Umwelt zu schonen.

Las Dunas, im Naturschutzgebiet gelegen, ist schon seit langem bestrebt seinen Betrieb so ökologisch wie möglich zu gestalten indem Ressourcen geschont und Einflüsse minimiert werden.
Wo wurden z.B Energie- und Wassersparende Technologien eingesetzt um alte Systeme zu ersetzen. Viele Fahrzeuge auf dem Platz haben Elektro- statt Verbrennungsmotoren. Für eine konsequente Wiederverwertung wurden entsprechende Container bereit gestellt. Unter den grösseren Projekten sind vor allem der Bau der neuen Waschhäuser, welche nicht nur effizienter arbeiten, sondern durch Solarzellen auch einen niedrigeren Energiebedarf haben. Auch wurden diese mit speziellen photokatalytischen Paneelen versehen welche NOx binden. Nicht zu vergessen ist unsere Geothermieanlage, welche seit fast 10 Jahren den Energiebedarf der Waschhäuser 1 und 3, sowie der Bar und der Diskothek verringert. Nicht zuletzt sei in diesem Zusammenhang der 2015 gebaute Poolbereich genannt, denn die Wasseraufbereitung dort ist nicht nur besser für unsere Gäste, sondern auch für die Umwelt. Denn durch die saline Chloration werden dem Wasser keine Chemikalien hinzugefügt und als “Abfallprodukt” entsteht lediglich Salz.


“Buñuelos de cuaresma”, die Windbeutel der Fastenzeit

Die buñuelos de cuaresma, sind eine typisch katalanisches Gebäck der Fastenzeit. Ursprünglich wurde in den 6 Wochen vor dem Karfreitag viel gefastet und vor allem kein Fleisch gegessen. Damals wurde diese Süssigkeit als kleine Belohnung, und um etwas Kraft zu tanken, erfunden. Für die, die es mal selbst probieren wollen, haben wir hier die Anleitung dazu